Lenz

Merino BUSINESS | schwarz


Artikelnummer 474103538


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Diese weiche, anschmiegsame Merino-Socke mit 45 % Schurwolle wird Sie begeistern!

Wolle bietet einen unvergleichbaren Komfort - sowohl im Winter als auch im Sommer. Aber vor allem in der Übergangszeit wird die temperaturausgleichende Wirkung der Wolle am meisten geschätzt! Wenn's mal warm und mal kalt ist, braucht man einfach eine Socke, die mitdenkt!

Socken mit Wolle besitzen diese tolle Eigenschaft und können uns so bei wechselnden Witterungsbedingungen ein angenehemes Gefühl im Schuh verschaffen.

Die feine Verarbeitung macht diese Socke mit Merinowolle auch business-tauglich!

Steigen Sie um - auf Socken mit Wolle! Genießen Sie den einzigartigen Tragekomfort von Wollsocken in neuem Design! Optisch unterscheiden sich diese Merino-Socken nicht von normalen Baumwollsocken!

Farbe schwarz

Zusammensetzung
45% Merino-Schurwolle, 39% Baumwolle, 18% Polyamid, 2% Elasthan

 

 

Seit 1987 erfüllt Lenz Funktionsbekleidung höchste Ansprüche im Sport-, Arbeits- und Freizeitbereich. Lenz stellt Socken und Strümpfe für Damen, Herren, Jugendliche und Kinder her. Neben den dezenten, schwarzen Businessocken und den trendigen modischen Socken findet man auch hochwertige Arbeits- und Freizeitsocken in dem Casual-Sortiment. Um eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten, werden alle Produkte in Österreich entwickelt und in Europa produziert. Vom Entwurf bis zur Auslieferung setzt Lenz auf hochwertige Ergebnisse. So entwickelt Lenz die Produkte in enger Zusammenarbeit mit Medizinern, um den Fuß optimal zu entlasten. Das Design der Produkte und ganzer Kollektionen nimmt Lenz selbst vor. Für jedes Detail werden optimale Rohstoffe und Verarbeitungstechniken ausgewählt.

 

45 % Merino-Schurwolle  39 % Baumwolle  18 % Polyamid 2 % Elasthan

 

Merino-Schurwolle
merino wool, merino wolle, wolle, wollsocken, socken mit woll, hoher anteil an wolle

die Wolle vom Merino-Schaf ist besonders fein und hat eine besonders gute temperaturausgleichende Wirkung. Wolle schützt gegen extreme Kälte aber auch vor großer Hitze.

Darüber hinaus kratzt diese feinmaschige Wollsorte absolut nicht.

Weitere Informationen zum Merino-Schaf:
Das Merinoschaf (Kurzform: das Merino) ist eine Feinwoll-Schafrasse, die ursprünglich wohl aus Nordafrika stammt. Im Hochmittelalter gelangten Merinoschafe nach Spanien, hier erlangten sie wegen ihrer begehrten Wolle große wirtschaftliche Bedeutung. Erst im 19. Jahrhundert gab es auch in anderen Ländern große Merinoherden, heute ist Australien der Hauptlieferant für Merinowolle.

 

Baumwollebaumwollsocke, socken aus baumwolle, natursocken

Baumwolle ist eine Naturfaser, welche aus den Samenhaaren der Baumwoll-Pflanze (Gossypium) gewonnen wird.

Verglichen mit Kunstfasern ist Baumwolle sehr saugfähig und kann bis zu 65 Prozent ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen. Sind allerdings Gewebe aus Baumwolle einmal nass geworden, trocknen sie nur langsam. Zudem besitzt Baumwolle auch eine hohe Schmutz- und Ölaufnahmefähigkeit, ist aber auch in der Lage diese wieder abzugeben. Baumwollstoffe gelten als sehr hautfreundlich (sie „kratzen“ nicht) und haben ein äußerst geringes Allergiepotential.

Zusätzlich macht die Molekulare Struktur der Baumwolle ihre Fasern widerstandsfähig gegen Hitze und Laugen. Baumwolle ist damit auch bei starker Benutzung und häufiger Reinigung besonders langlebig.

 

PolyamidPolyamidfaser

ist eine elatische Kunstfaser. Nylon, Perlon und Dederon sind zB Begriffe für diese Art der Kunstgarne.

Polyamide mischt man den Stoffen bei, um ihnen eine bessere Standfestigkeit zu geben, sprich haltbarer zu machen. Socken aus reiner Baumwolle - wie auch reiner Wolle - werden sich an den Belastungsstellen ganz schnell aufdröseln, deswegen der Zusatz an Kunstfasern. Solange der Anteil an Kunstfasern unter 50 % liegt, ist an den Trageeigenschaften der Baumwolle relativ wenig Veränderung festzustellen.

 
Elasthan
Elasthan Schnüre
Elastan, im nordamerikanischen Sprachraum Spandex, in anderen Ländern elastane, ist eine äußerst dehnbare Kunstfaser. Sie ähnelt Gummi, hat aber eine höhere Festigkeit, ist haltbarer und wird nicht so schnell brüchig. Elasthan ist unempfindlich gegen Schweiß, Kosmetika und Waschmitteln, vergilbt und
vergraut aber schnell und ist empfindlich gegenüber chlorhaltigen Bleichmitteln
und Temperaturen über 100° C.

Die ersten Fasern aus Elastan kamen 1959 als Fibre K auf den Markt, nachdem Joseph Shivers beim amerikanischen Chemiekonzern DuPont ein Verfahren zur großtechnischen Herstellung entwickelte. Es war verklebtes Multifilamentgarn aus Polyurethan. Ab 1962 wurde Fibre K in großen Mengen unter der Marke Lycra vertrieben. Weitere Marken sind creora (Hyosung), Elaspan (Invista) und Linel(Fillattice).

Der Stoff Elastan, auch unter der Bezeichnung Lycra bekannt, ist eine synthetische Faser, die sich durch außergewöhnliche Elastizität hervorhebt. Er ist stärker sowie haltbarer als Gummi.

Elasthan wird vor allem für Bekleidungsstücke verwendet, welche sich sehr gut anpassen sollen (zB Socken und Sportbekleidung).