HempAge

HempAge warme Hanfsocken Yeti aus Hanf, Yakwolle und BioBaumwolle schwarz


Artikelnummer BL001S-3941


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Natürlich wärmend mit Wolle vom Yak Hanfsocken aus dem Hause HempAge

Das Modell BL001 aus dem Hause HempAge ist eine etwas kürzer geschnittene Quartersocke und kombiniert die natürliche Hanffaser mit der Wolle vom Yak. Heraus kommt dabei eine Socke, die besonders gute wärmende Eigenschaften aufweist. Probieren Sie einmal etwas Neues! Die neue Hanfsocke mit Yak-Wolle wird sicherlich auch Sie begeistern! Das Bündchen ist sehr breit gearbeitet, ist venenfreundlich und schneidet nicht ein. Hanf sorgt für ein angenehmes und frisches Hautgefühl. Bei empfindlicher und allergischer Haut wirkt Hanf besonders entspannend und gibt ein gutes Hautgefühl. Wolle vom Yak ist besonders gut wärmend. Es ist ein wertvolles Rohprodukt, welches in China gezüchtet wird.


1 Paar Farbe schwarz
49 % Bio-Baumwolle, 40 % Hanf, 9 % Yak-Wolle, 2 % Elasthan
30 Grad Maschinenwäsche


Produkte aus Hanf weisen viele hervorragende Trageeigenschaften auf, die in den letzten Jahrzehnten im modernen Europa etwas in Vergessenheit geraten sind.

Jedoch ist zu beobachten, dass der Trend zu natürlichen Rohstoffen und Materialien nicht um das Thema HANF herumkommt. Der Mensch besinnt sich wieder und läßt sich verwöhnen - von Textilien aus dem Hause Mutter Natur.

 

Socken aus Hanf weisen folgende Eigenschaften auf:

- angenehm regulierend - eine intensive Feuchtigkeitsaufnahme und schnelle Abgabe erzeugt ein kühlendes Tragegefühl, das man in heißen Sommern nicht missen möchte

- antibakteriell und verhindert die Entstehung von Gerüchen - Auch diese Vorzüge haben Sie, insofern Sie auf chemische Beschichtungen verzichten, ausschließlich bei Hanftextilien. Und im Gegensatz zu seinen chemischen Nachahmern bleibt dem Hanftextil diese Eigenschaft dauerhafterhalten.

- die mikroelektronische Ladung entspricht genauer jener der menschlichen Haut, statischen Ladungen wird somit entgegengewirkt

- eine höherer UV-Schutz bei vergleichbarer Stoffdichte, somit sind Textilien aus Hanf in der prallen Sonne jenen aus Baumwolle vorzuziehen

 

 

HempAge garantiert für seine Hanfprodukte:

- beim Anbau von Hanf für die Fa. HempAge wird kein Pflanzenschutz- noch Insektenschutzmittel benutzt.

- Stoffreste beim Zuschnitt werden recycelt, Stoffreste werden mechanisch zerpflückt und mit 30 % frischer Biobaumwolle zu frischem Garn verarbeitet (durch frische Baumwolle erreicht man die Stabilität der Garne)

- HempAge ist Mitglied der FairWearFoundation (FWF)

- Färbung nach GOTS

 

 

 

 

Die Firma Colour Connection, ursprünglich als fairer Händler tätig, fusionierte 1999 mit dem Unternehmen Hanfzeit zu der HempAge AG. Ökologische Textilien fair herzustellen und zu vertreiben, lautete die Devise. Erklärtes langfristiges Ziel von HempAge ist es, dem Rohstoff Hanf wieder zu der Geltung zu verhelfen, die er verdient. In einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten bietet Hanf eine echte Alternative zu umweltbelastenden Materialien. So ist zwar heute noch der Hanfstoff in der Herstellung um ein Mehrfaches teurer als vergleichbares Material aus Baumwolle, die Ökobilanz dagegen um ein Vielfaches besser. Um Hanfprodukte erschwinglich zu machen, verzichtet HempAge auf kostenintensive Werbung sowie auf Handelsvertreter, in der Kollektion setzt Hempage bewusst auf einen zeitlosen Stil.